zum Inhalt springen

Kurzvita


Johanna Hey leitet das Institut für Steuerrecht seit 2006. Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Würzburg. Juristischer Vorbereitungsdienst am OLG Köln. Promotion 1996, Habilitation 2001. Von 2002 bis 2006 Inhaberin des Lehrstuhls für Unternehmensteuerrecht der Universität Düsseldorf. Von 2004 bis 2012 Präsidiumsmitglied und 1. Vizepräsidentin des Deutschen Hochschulverbands. Seit 2006 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen. Seit 2008 gesamtverantwortliche Herausgeberin des Herrmann/Heuer/Raupach. Seit 2010 Mitglied der Ständigen Deputation des Deutschen Juristentages. Von 2010 bis 2021 wissenschaftliche Direktorin des Instituts Finanzen und Steuern. Von 2011 bis 2020 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). 2021 bis 2023 Prorektorin für Internationales der Universität zu Köln. Seit 2015 geschäftsführende Herausgeberin von Steuer und Wirtschaft. Trägerin des Hans Kelsen-Preises 2015 der Universität zu Köln (→ Video). Seit 2020 Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Künste Nordrhein-Westfalen. Seit 2023 Vorsitzende der Berliner Steuergespräche e.V. und Vorsitzende der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e.V., dort von 2011 bis 2016 Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats.

Universitäre Funktionen


Neue Veröffentlichungen


  • Der Hüttemann/Schön - ein großes Werk zum Unternehmenssteuerrecht aus der Bonner Schule, Rezension, StuW 2/2024, S. 186-192
  • The Notion of Income from Capital - 20 Years Later, in: A Journey Through European and International Taxation, Liber Amicorum in Honour of Peter Essers, hrsg. von Carla De Pietro, Cees Peters, Eric Kemmeren, 2024, S. 149-158
  • Typusbegriff und Verkehrsanschauung - Macht die Solaranlage auf dem Dach den privaten Vermieter zum gewerblichen Stromproduzenten?, in: Gedächtnisschrift Prof. Andreas Musil (im Erscheinen)
  • Willkür(steuer)gesetzgebung im demokratischen Rechtsstaat - vorrangig Problem der Gesetzeswirkungen, in: Gedächtnisschrift Michael Sachs (im Erscheinen)
  • Das Leistungsfähigkeitsprinzip als Maßstab europäischer Steuerrechtssetzung - am Beispiel der Begrenzung des Fremdkapitalabzugs durch Art 6 DEBRA-RLE, in: Festschrift Reinhold Beiser Docendo discimus, Linde Verlag Ges.m.b.H., Österreich, 2024, S.121-153
  • Verfassungsrechtliche Grenzen steuerrechtlicher Mitwirkungspflichten: Steuervollzug im Dienste der Gleichheit und Freiheit, StuW 1/2024, S. 16-25
  • Menschenrechte als Maßstab des materiellen Steuerrechts, in: Nußberger (Hrsg.) Menschenrechte als Alpha und Omega des Rechts, S.385-405, Verlag Mohr Siebeck 2023
  • § 10 Grundsteuer, in: Hennecke / Waldhoff, Handbuch Recht der Kommunalfinanzen, C.H. Beck, München, 2. Auflage, 2023
  • Steuerpolitik und Steuerrechtswissenschaft: Interessieren sich beide für dieselben Fragen?, Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart, Band 71, 2023, S. 395-414
  • Gleichheitssätze im europäischen Steuerrecht, in Hey/Schön (Hrsg.) Europäisches Steuerverfassungsrecht, Symposion aus Anlass der Verabschiedung von Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff als Präsident des Bundesfinanzhofs, 2023

Schriftenverzeichnis [→ PDF]


 

Click to display this website in English.