zum Inhalt springen

Geschäftsführende Herausgeber

Prof. Dr. Johanna Hey und Prof. Dr. Christoph Spengel

Mitherausgeber:

Prof. Dr. Tina Ehrke-Rabel, Prof. Dr. Joachim Englisch, Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest, Prof. Dr. Joachim Hennrichs, Prof. Dr. Hanno Kube, Prof. Dr. Ralf Maiterth, Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön und Prof. Dr. Roman Seer

Eine Übersicht aller ehemaligen Herausgeber finden Sie hier.


Konzept

Steuer und Wirtschaft erfolgt als Zeitschrift für die gesamten Steuerwissenschaften ein interdisziplinäres Konzept und veröffentlicht Beiträge sowohl zu Grundsatzfragen des nationalen, europäischen und internationalen Steuerrechts, zu Fragestellungen der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre und der Finanzwissenschaft als auch zu Spezialfragen einzelner Steuerarten. Als Vierteljahreszeitschrift (Erscheinungstermine jeweils zum 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11.) hat Steuer und Wirtschaft nicht den Anspruch, neue Entwicklungen der Steuergesetzgebung und Rechtsprechung tagesaktuell zu begleiten. Stattdessen stehen dogmatische Grundsatzfragen und konzeptionelle Beiträge (Tax Policy Paper) im Vordergrund. Darüber hinaus werden rechtshistorische und rechtssoziologische Beiträge veröffentlicht. Im Interesse einer fruchtbaren Kontroverse wird gegensätzlichen Standpunkten durch einen zeitnahen Abdruck von kritischen Beiträgen Gehör verschafft. Ziel ist es auch, durch qualifizierte Rechtsprechungsanalysen die Rechtsanwendung in den Blick zu nehmen.

Steuer und Wirtschaft erscheint in deutscher Sprache. Dies schließt Internationalität nicht aus. Zum einen regt die regelmäßig wiederkehrende Rubrik "Aus der internationalen Diskussion" zur Auseinandersetzung mit dem ausländischen Schrifttum an. Darüber hinaus sind uns Grundlagenbeiträge zum Europäischen und Internationalen Steuerrecht willkommen. Zum anderen erleichtern abstracts zu jedem Beitrag in deutscher und englischer Sprache die Auffindbarkeit der Beiträge für eine internationale Leserschaft.

Steuer und Wirtschaft ist die einzige deutschsprachige Zeitschrift, die im VHB-Jourqual-Teilranking „Betriebswirtschaftliche Steuerlehre" die Note B erreicht. Um dieser Stellung Rechnung zu tragen, erfolgt für wirtschaftswissenschaftliche Beiträge ein Begutachtungsverfahren. Hierfür werden Kurzgutachten eingeholt und dem Autor zur Verfügung gestellt. Die Veröffentlichung der Gutachter im jeweiligen Heft 4 eines Jahrgangs sorgt für die notwendige Transparenz. Rechtwissenschaftliche Beiträge werden im Kreis der Mitherausgeber begutachtet.


Externe Gutachter

Prof. Dr. Kay Blaufus, Prof. Dr. Markus Diller, Prof. Dr. Philipp Dörrenberg, Prof. Dr. Sebastian Eichfelder, Prof. Dr. Guido Förster, Prof. Dr. Siegfried Grotherr, Prof. Dr. Frank Hechtner, Prof. Dr. Jost H. Heckemeyer, Prof. Dr. Jochen Hundsdoerfer, Prof. Dr. Silke Hüsing, Prof. Dr. Holger Kahle, Prof. Dr. Simon Kempny, Prof. Dr. Dirk Kiesewetter, Daniel Klein, Prof. Dr. Stephan Kudert, Prof. Dr. Heinz Kußmaul, Prof. Dr. Andreas Löffler, Prof. Dr. Franz Jürgen Marx, Prof. Dr. Claudia Neugebauer, Dr. Judith Niehues, Prof. Dr. Katharina Nicolay, Prof. Dr. Andreas Oestreicher, Dr. Marcel Olbert, Prof. Dr. Michael Overesch, Prof. Dr. Erich Pummerer, Prof. em. Dr. Dr. h.c. Wolfram Richter, Prof. Dr. Martin Ruf, Prof. Dr. Wolfram Scheffler, Prof. Dr. Ute Schmiel, Prof. Dr. Philipp Sibbertsen, Prof. Dr. Robert Ullmann, Prof. Dr. Johannes Voget, Prof. Dr. Christoph Watrin

Hinweise zum Begutachtungsverfahren finden Sie hier.